Die Ergebnisse zum Wochenende:

Der Forex Growth Bot beendet diese Woche leider mit einem Verlust. Dies lässt sich leicht erklären. EUR/USD bewegte sich anfangs der Woche in einer Seitwärtsphase. In solch einem Marktumfeld ist es nicht leicht als Trendfolger Profite zu machen. Erst als die EZB Zinsanhebungen in den Raum stellte konnte EUR/USD ausbrechen und somit die Seitwärtsphase verlassen. Dies erkannte der Forex Growth Bot und hat nun 38 Pips an offenen Profiten. Auf eine gute neue Woche!